Hessischer Bildungsserver / Bildungsregion Marburg

Gesellschaftliche Rollen medial verstehen – Das Lehr-/Lernpotential von Crossdressing in Film und Fernsehen

Thema Gesellschaftliche Rollen medial verstehen – Das Lehr-/Lernpotential von Crossdressing in Film und Fernsehen freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Kinder und Jugendliche begegnen in medialen Unterhaltungsangeboten stets gesellschaftlichen Rollenvorstellungen und Geschlechterbildern. Wenn sich die medialen Akteurinnen und Akteure als anderes Geschlecht verkleiden, ist Crossdressing am Werk. Was passiert, wenn sich ein Mann als Frau oder eine Frau als Mann verkleidet?Der Workshop thematisiert den medialen Umgang mit gesellschaftlichen Geschlechtervorstellungen am Beispiel von Crossdressing und vermittelt wie sie in ihrer medialen Konstruktion analysiert werden können.-Einführung in die mediale Darstellung von Crossdressing und den gesellschaftlichen Diskurs von Geschlechterrollen und Genderkonstruktionen-Entwicklung eines Verständnis für das werte- und identitätsvermittelnde Potential audiovisueller Medien-Sensibilisierung für die Mediensozialisation von Schüler*innen

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

- Kompetenzen der Medienanalyse über das Erkennen audiovisueller Gestaltungsmittel und deren symbolischer Botschaften ‚dahinter‘- Schärfung der Wahrnehmung für die normen- und wertevermittelnde Kraft von medialer Geschlechterdarstellungen- Reflexion medialer Konstruktionsleistungen und Dekonstruktionspotentiale in Bezug auf gesellschaftliche Rollenbilder- Auslotung der didaktischen Möglichkeiten für Schule und Unterricht

Medienbildungskompetenzen Medientheorie und Mediengesellschaft
Didaktik und Methodik des Medieneinsatzes
Themenbereich Medienbildung
Fächer/Berufsfelder Deutsch, Ethik, kein Fachbezug
Zielgruppe(n) Ausbilder/innen in Studienseminaren, Lehrkräfte, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst
Schulform(en) Alle Schulformen
Veranstaltungsart Einzelveranstaltung
Bildungsregion Bildungsregion Marburg - Biedenkopf
Anbieter/Veranstalter
Philipps-Universität Marburg - Zentrum für Lehrerbildung
Frau Sandra Rabung / Frau Victoria Effinghausen/ Frau Annette Huppert
Bunsenstr. 2
35032 Marburg
Fon: 06421/28-23596 
Fax: 06421/28-21345 
E-Mail: zfl-fortbildung@staff.uni-marburg.de
Dozentinnen/Dozenten Karina Kirsten
Dauer in Halbtagen 1
Zeitraum 23.01.2019 14:00 bis 18:00
Kosten 0,00€
Ort Philipps-Universität Marburg, Wilhelm-Röpke-Straße 6A, 08A07
Veranstaltungsnummer 0189371101
Interne Veranstaltungsnummer

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0189371101) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.